Biologischer Anbau

Lebensmittelskandale, Allergien, neues Gesundheitsbewusstsein – die Umwelt ist bei Konsumenten ein hochsensibles Thema. Kein Wunder also, dass die Nachfrage nach biologisch angebauten Produkten Jahr für Jahr ansteigt. Die 187 Obstbauern von Bio Südtirol verzichten auf chemisch- synthetische Dünge- und Spritzmittel und nutzen die natürlichen Regelungsmechanismen der Natur. Besonders wichtig ist dabei die Wahrung und Sicherung des ökologischen Gleichgewichts in den Obstanlagen. Denn dieses Gleichgewicht ist die Grundvoraussetzung für jene herausragende Produktqualität, für die Äpfel aus Südtirol gerühmt werden. 

Um die Qualität dauerhaft zu garantieren, muss der biologische Obstbau strengen Richtlinien folgen. Zum Beispiel der EU-Bio-Verordnung 834/2007. Oder unseren eigenen, noch restriktiveren Verbandsrichtlinien. Sowohl staatliche als auch durch die IFOAM akkreditierte, unabhängige Kontrolleure garantieren deren Einhaltung. Denn nur so können wir auf Dauer Bestnoten erzielen – für Spitzenprodukte aus rein biologischem Anbau. 

Verordnung (EG) 834/2007 des Rates vom 28. Juni 2007 über die ökologische/biologische Produktion und die Kennzeichnung von ökologischen/biologischen Erzeugnissen und zur Aufhebung der Verordnung (EWG) Nr. 2092/91


MwSt. 00122310212