Integrierter Anbau

Der integrierte Anbau ist eine Richtlinie für die Erzeugung von Obst und Gemüse, eine Produktionsweise.  Laut „Arbeitsgruppe für den Integrierten Obstanbau in Südtirol“ ist er: „ein landwirtschaftliches Produktionssystem für Lebensmittel, welches alle Methoden und Produktionsmittel sowie Bekämpfungsmittel für Schaderreger so verwendet, dass der Einsatz von chemisch-synthetischen Mitteln unter Einhaltung ökologischer, wirtschaftlicher und toxikologischer Grundsätze auf ein Minimum reduziert und die Düngung rationalisiert wird.“

Der integrierte Anbau ist eine Überzeugung, ein klares Bekenntnis unserer Bauern zu Gesundheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit.  Auf diesen Werten basiert die Apfel-Produktion in Südtirol seit vielen Jahren, schließlich hat eine Gruppe von Südtiroler Apfelbauern 1989 mit dieser naturnahen Anbauweise begonnen und Pionierarbeit geleistet. Mittlerweile ist die integrierte Produktion Standard in unserem Anbau.

Was macht also ein Bauer, der sich für die integrierte Anbauweise entscheidet? Er versucht, das natürliche Gleichgewicht der Anlage zu erhalten. Er schont die natürlichen Gegenspieler der Schädlinge und greift nur bei Bedarf regulierend ein, um die Pflanzen und die Ernte zu schützen. Er erhält die Bodenfruchtbarkeit und -gesundheit.
Der integrierte Anbau unterliegt strengen Kontrollen, die gesunde und qualitativ hochwertige Äpfel garantieren.

Weitere Informationen unter www.agrios.it.


MwSt. 00122310212